Pfarrverband Raeren – Eynatten – Hauset

Pfarrverband

Raeren - Eynatten - Hauset

Gemeinsam unterwegs

Der zwölfjährige Jesus Im Tempel

Als Jesus zwölf Jahre alt war, ging er mit seinen Eltern nach Jerusalem. Sie machten diese Pilgerfahrt jedes Jahr, um Gott am Passahfest zu danken. Jesus nahm an der Opferung von Lämmern, süßem Honig und Wein teil und aß das krosse, ungesäuerte Brot, zur Erinnerung der Flucht der Juden aus Ägypten.

Als das Fest vorüber war, begaben sich seine Eltern wieder nach Nazareth.

»Wo ist Jesus?« fragte Maria.

»Er muß mit den anderen Pilgern vorangegangen sein«, sagte man ihr.

Aber als sie unter den Priestern nach Jesus suchten, fanden sie ihn nicht. Tief besorgt eilten Maria und Joseph zurück nach Jerusalem.

Drei Tage lang suchten sie ihn auf den Märkten und in allen Basaren, aber sie fanden ihn nicht.

 Schließlich gingen sie zum Tempel, der ihre letzte Hoffnung war.

»Sieh nur, da ist er, in Salomos Vorhalle!« rief Joseph. Jesus saß unter den Gelehrten im Tempel, als wäre er einer von ihnen. Er stellte ihnen Fragen und hörte sich ihre Antworten an, und jeder, der ihn hörte, staunte über seine Klugheit.

»Was tust du hier, mein Kind?« rief Maria. »Wir haben uns große Sorgen gemacht!«

Ruhig und freundlich antwortete er: »Warum suchst du nach mir? Weißt du nicht, daß ich in meines Vaters Haus sein muß?«

Dann gingen sie mit ihm zurück nach Naza-reth. Als er älter wurde, erlernte er das Tischlerhandwerk. Aber es zeigte sich, daß Gott ihn mit besonderer Weisheit begnadet hatte, und alle, die ihn kannten, liebten ihn.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Kommentare zu Der zwölfjährige Jesus Im Tempel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.