Pfarrverband Raeren – Eynatten – Hauset

Pfarrverband

Raeren - Eynatten - Hauset

Gemeinsam unterwegs

Zum Vatertag (13. Juni 2021)

Zum Vatertag am Sonntag, 13. Juni 2021 (PDF-Datei)
(ein Beitrag von Johannes Weber)

 Liebe Leserinnen, liebe Leser!

 Heute möchte ich Ihnen einen Brief an meinen Vater vorlesen. Mein Vater verstarb 2015 im Alter von 87 Jahren.

 Lieber Vater,
heute ist die Zeit, dir einen Brief zu schreiben.
Du bist nun seit 6 Jahren nicht mehr bei uns.
In den Herzen deiner Liebsten hast du einen festen Platz.
Die Erinnerungen an einen besonderen Menschen bleiben. Sie stärken uns.

Das Vatersein hast du mir beispielhaft vorgelebt.
Ich erinnere mich gerne an unsere gemeinsame Zeit.
Das Wesentliche des Lebens hast du mir mit auf den Weg gegeben.
Dazu zähle ich die Verantwortung für das Wohl der Familie, sowie das Einstehen für den Respekt vor der Schöpfung. Mir kommen häufig deine Worte in den Sinn:
„Das Glück ist zerbrechlich.“

Ich hörte diesen Satz in Zeiten, wo dich längst kein Hunger und keine Angst vor dem Krieg mehr bedrohten. An manchen Tagen hast du uns die dramatischen Erlebnisse deines Lebens zu Kriegszeiten geschildert. Ein wenig glaubte ich von der Erfahrung deines Schicksals und deines Hungerleidens mitfühlen zu können.

Ein weiterer Satz, vielleicht sollte ich sagen, eine Lebensphilosophie, welche ich tatsächlich übernommen habe, lautet: „Es geht weiter.“

Diese Aussage formuliertest du gerne. Besonders, wenn anderen Menschen, Freunden oder Familienmitgliedern Leid zugestoßen war.

Du hast mich auf die Veränderungen in der Natur hingewiesen.
Ja, ich wurde von Dir bereits sensibilisiert für den laufenden Klimawandel.
Du hast mich liebevoll angehalten, allen Lebewesen und der ganzen Schöpfung mit dem nötigen Respekt zu begegnen.

An einem Sonntag, wo ich einmal mit dir in der gleichen Kirchenbank in der Büllinger Pfarrkirche sitzen durfte, habe ich dich still beobachtet.
Andächtig sah ich dich in deinem Gebetbuch lesen.
Dein gelebter Glaube an das Gute im Menschen hat mich geprägt.

Wenn ich an unsere gemeinsame Zeit denke, spüre ich sehr viel Dankbarkeit in meinem Herzen. Ich bin immer mehr davon überzeugt, dass wir mit Dankbarkeit gegenüber den Menschen vieles in unserem Leben meistern. Vieles zum Guten führen können.

Am Tag deiner Beerdigung fragte mich mein jüngster Sohn:
„Ist Opa jetzt im Paradies?“

Die Frage hat mich zunächst überrascht. Dennoch habe ich sehr spontan geant-wortet: „Ja, Opa ist ganz sicher im Paradies.“ Von dort schaust du auf uns!

So schließe ich nun diesen Brief am heutigen Vatertag und umarme Dich im Geiste.

Dein dich immer liebender Sohn.

Johannes

 © Johannes Weber

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Kommentare zu Zum Vatertag (13. Juni 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.